Baustelle – Fasching Hinter dem Schloß Ditzingen

Faschingsveranstaltung am Samstag, 11.02.2023 um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

Kartenvorverkauf ab 9.1. im Ditzinger Pfarrbüro

Zementmixer batzi batzi – Zementmixer boogie woogie… Wer glaubt, dass man auf einer Baustelle keine Party feiern kann, ist auf dem Betonweg. Am Samstag, 11.02.2023 ab 19:00 Uhr findet endlich wieder unsere Faschingsveranstaltung statt. Zwischen Bagger, Baukran und Bauzaun haben wir Platz geschaffen, um in voller Montur oder auch nur im Feinrippunterhemd die Baustelle zu rocken. Die Bautrupps, nämlich die Band ElMar & Friends, Los Titzos, Gardetanz und die Glemshexen bringen die Bauarbeiten zügig voran. Köstliches aus der Bauarbeiterkantine und eine gut sortierte Getränkeauswahl wird wie immer geboten. Jung und Alt sind herzlich geladen. 

VVK: Erw. Euro 10,- (Schüler*innen/Studierende Euro 8,-)

AK: Erw. Euro 12,- (Schüler*innen/Studierende Euro 10,-)

Spiel und Spaß mit der Famile

Ein Spielenachmittag für alle von Abenteur Kirche am Sonntag 15. Januar 2023 im Gemeindesaal St. Peter und Paul.

Bitte eigene Getränke mitbringen!

Die Sternsinger sind unterwegs

Vom 02. bis zum 06.01.2023 ziehen die Sternsinger durch Gerlingen. Dieses Jahr helfen sie mit den Spenden Kindern und Jugendlichen in Indonesien, die Opfer von physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt wurden. Leider erleben diese Kinder oft nicht genug Schutz vor Gewalt oder sie sind organisierter Kriminalität und systematischer Ausbeutung ausgesetzt.

Unsere Sternsinger versuchen, alle Haushalte in Gerlingen zu besuchen, vielleicht können sie aber nicht jedes Haus erreichen. Wenn Sie einen Besuch wünschen, wenden Sie sich gerne an das Sternsingerbüro, das an den Sternsingertagen ab 13:00 Uhr besetzt ist – Telefon 07156/49348.

Alle Gruppen führen einen Sternsingerausweis mit sich, den Sie gerne einsehen können. Auf Wunsch können auch Spendenquittungen ausgestellt werden.

Jugendsonntag 2022: Mit Recht?!

Herzliche Einladung zum Jugendgottesdienst

  1. November 2022 – 10:30 Uhr in St. Peter und Paul Gerlingen

Einweihungsfest mit dem Freizeitclub

Am 24.9.2022 war es endlich soweit. Viele Interessierte und Neugierige folgten der Einladung ins neue Gemeindehaus der Katholischen Kirchengemeinde in Gerlingen.
Pater Josef konnte sich bei der Begrüßung über ein volles Haus freuen.
Zum Auftakt unseres Nachmittags galt es, drei langjährige Mitglieder in unserem Helferteam Dank zu sagen für ihre langjährige Verbundenheit mit dem Freizeitclub. Mit viel Liebe kümmerten sich Frau Kössler
sowie das Ehepaar Erath um unsere Besucher. Die Freude, die sie unseren Gästen schenkten, kehrte auch ins eigene Herz zurück. Unsere guten Wünsche für die Zukunft sollen sie in den wohlverdienten Ruhestand begleiten.
Zusammen mit Pater Josef gedachten wir der Freunde aus unserem Kreis, die vor kurzem verstorben sind. Wir sprachen ein Gebet und verspürten eine große Dankbarkeit dafür, dass wir eine schöne Zeit mit ihnen
verbracht hatten. Mit diesem tröstlichen Gedanken ging die kurze Andacht zu Ende.
Jetzt war es Zeit für „Kaffeklatsch“ und „Kuchengenuss.
Hans Martin hatte wie immer eine liebevoll vorbereitete Überraschung für die Geburtstagskinder. Nun hieß es: „Bühne frei“ für Evis Band „The LüXE“. Familie Lux, deren Mitglieder alle Musik im Blut haben.
Unsere Gäste hielt es bei dieser mitreißenden Musik nicht mehr auf den Stühlen und sie tanzten und sangen voller Begeisterung mit. Die Stimmung war fröhlich und ausgelassen und viel zu schnell verging der Nachmittag. Auch heute sahen wir ein: „Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören“. Bei Brezeln und Apfelsaftschorle klang der Nachmittag aus.
Nach dem traditionellen Schlusslied im Kreis sagten alle: „Das war wieder schön, wir freuen uns schon auf das nächste Mal“.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle Mitarbeiter:innen, die immer leckeren Kuchen mitbringen und ohne deren Mitwirken so ein schöner Nachmittag nicht möglich wäre.
Klara Binzak

Musik in diesen Zeiten

Chor-Konzert mit dem Ensemble Claudio Monteverdi aus Marbach

am Sonntag 22. Oktober 2022 um 19:30 Uhr in St. Peter und Paul

Leitung: Thomas Dilger

Zeltlager der KJGerlingen 2022

Kein Lagerfeuer und kein Kochen mit Gas – das hieß es wegen der großen Trockenheit eine
Woche bevor es in unser jährliches Zeltlager in der 3. Ferienwoche nach Zwiefalten ging. Das
bedeutete für uns noch mehr Orga als sonst. Durch Unterstützung der anderen Gerlinger
Jugendorganisationen kamen wir aber schnell an alles was wir brauchten – vielen Dank dafür!
Programmtechnisch konnte aber alles wie gewohnt stattfinden. Neben Gruppenspielen oder
einem Völkerballturnier (Betreuende gegen Teilnehmer) ging es auch wieder ins Freibad, denn
das meist warme, gute Wetter musste ausgenutzt werden. Abends wurde die Zeit mit Spielen wie Wer-
wolf, Fange oder kleineren Rätselspielen verbracht. Danach stand für Teilnehmergruppen die Nachtwa-
che an, denn auf das Lager musste schließlich auch aufgepasst werden :). Vor allem die Nachtwache am
Freitag musste sehr gut aufpassen, denn KJG-Mitglieder kamen extra zu uns, um unsere zuvor gestaltete Fahne zu klauen – gut für uns, dass wir die Nachtwache hatten, die so gut aufgepasst hatte, sodass nichts passiert ist.

Am Samstag konnten wir dann mithilfe der Überfäller die Zelte abbauen, weswegen wir alle nachmittags pünktlich zurück in Gerlingen waren.

Sophie Dorn

Schritt für Schritt und noch ein Schritt

Unter diesem Motto stand das diesjährige Musical der Kinderchöre der katholischen Kirchengemeinde Gerlingen, welche unter der Leitung von Cornelia Karle diesen Sonntag himmelwärts flogen. Begleitet wurden die Kinder von Moritz Müller am Klavier. Bis alle Lieder klappten, musste jede Woche fleißig geübt werden. So startete am Sonntag, den 17. Juli 22 in St. Peter und Paul die Klassenfahrt zum Mond mit der Frage, ob es wohl einen Floh auf dem Mond gibt.

Spannende Abenteuer gab es dann auf dem Mond zu bestehen, von Stachelsteinen bis zu einer gefährlichen Kraterwanderung. Bei diesem Ausflug schien nichts unmöglich, und so konnten die Kinder sogar eine Zeitreise erleben. Mit einem wundersamen Teleskop konnten sie einen Blick in die Vergangenheit werfen, in die Zeit des Turmbaus zu Babel und seinen verheerenden Folgen. Den Zuschauern wurde bald klar, dass die Probleme von damals auch die Probleme von heute sind. Und damals wie heute scheint nur die Verständigung untereinander zu helfen, um gemeinsam Schwierigkeiten zu überwinden.

Dank dieses Zusammenhaltes landete der Kinderchor dann wieder sicher auf der Erde.

Und so gab es zum Schluss auch den wohlverdienten Applaus. Im Anschluss hatten dann Zuschauer und Akteure noch die Möglichkeit, sich bei einem Getränk und Fingerfood vor der Kirche auszutauschen. An dieser Stelle auch ein herzlicher Dank an alle Eltern und Kinder, die so tatkräftig mitgeholfen haben, sei es beim Auf- und Abbau, den Plakaten, den Kulissen, dem Vorbereiten des Fingerfoods oder dem Betreuen der Kinder während der Aufführung.

Ein besonderer Dank gilt Cornelia Karle, die mit viel Engagement, Freude und Geduld mit den Kindern wochenlang geprobt hat, so dass wir schließlich in jeder Hinsicht erfüllt am Sonntag nach Hause gegangen sind. Ob es nun einen Floh auf dem Mond gibt, konnte allerdings nicht abschließend geklärt werden.

Olivia Liegl

Ökumenisches Friedensgebet

Wir beten und singen für den Frieden in der Welt – immer donnerstags von 19:30 Uhr bis 19:50 Uhr abwechselnd in der Petruskirche und in St. Peter und Paul. Über Weihnachten setzen wir aus, im neuen Jahr gibt es neue Termine.

Was lange währt, wird endlich gut!

Am Sonntag, 26. Juni 2022 feierten wir in Gerlingen die Einweihung unseres neuen Gemeindehauses.

Nach vielen Jahren der Planung, Vorbereitung und 20-monatiger Bauzeit haben wir unser neues Gemeindehaus mit Saal, Gruppenräumen und dem Pfarrbüro eingeweiht.

Nach dem Festgottesdienst zum Patrozinium unserer Gemeinde, dem Hochfest der Apostel Petrus und Paulus, feierlich gestaltet mit einer Orchestermesse von Joseph Haydn durch den Kirchenchor unter der Leitung von Moritz Müller, waren alle zur Einweihung des neuen Gemeindezentrums eingeladen.

Nach den Festreden und musikalischen Beiträgen durch den Jugendkammerchor und der Kinder vom St. Martin Kindergarten erfolgte die symbolische Schlüsselübergabe.Pater Josef segnete das neue Gemeindehaus: „Herr und Gott, du hast den Menschen nach deinem Bild geschaffen und zur Gemeinschaft berufen. Wir danken dir für unser neues Gemeindezentrum; hier werden wir uns treffen, hier werden wir Freude, Begegnungen und Feste erleben, hier werden wir das Gemeindeleben stärken. Wir bitten dich, segne dieses Haus, das in unserer Gemeinde errichtet wurde, um der Gemeinschaft und jedem Einzelnen zu dienen.“

Zum Abschluss stimmten alle zusammen ein feierliches „Großer Gott, wir loben dich“ an. Nach dem langen Warten auf diesen großen Tag spürte man die Freude und Erleichterung, dass es nun endlich geschafft ist.

Bei schönem Wetter gab es dann ein Weißwurstfrühstück und leckeren Kuchen.

Wir bedanken uns sehr bei ALLEN, die es ermöglicht haben, dass die Baustelle rechtzeitig fertig geworden ist; bei der Fa. Nixdorf Consult, sowie bei allen Firmen und Beteiligten.

Es war ein Tag der offenen Tür. Die Gemeinderäume konnten besichtigt werden und auf dem Kirchplatz gab es unter den Sonnenschirmen eine gemütliche Hocketse.

Wir sind froh und dankbar, dass dieser Schritt nun getan ist und freuen uns darauf, das neue Gemeindehaus mit Leben zu füllen.